Was trägt Man(n) bei seiner Hochzeit?

Das kommt darauf an, was alles geplant ist. Oft besteht eine Hochzeit nicht nur aus einer kurzen Zeremonie, sondern aus verschiedenen feierlichen Kapiteln wie dem Standesamt, der kirchlichen Trauung, dem Sektempfang davor, danach oder dazwischen, dem Essen und einer Party.

Männer achten also darauf, dass sie dem jeweiligen Programmpunkt entsprechend mit dem richtigen Anzug, der richtigen Hochzeitskrawatteund dem richtigen Accessoire gekleidet sind.

Dezente Kombi: Hochzeitskrawatte mit Einstecktuch für standesamtliche Trauung

Der modebewusste Bräutigam greift für den Besuch auf dem Standesamt zum schicken, klassischen Anzug. Eine edle Seidenkrawatte oder ein farblich mit dem Outfit der Braut abgestimmtesEinstecktuch verleihen dem Auftritt das passende Maß an Stil.

Das Stil-Triumvirat: Anzug, Krawatte und Accessoire für Traualtar und Empfang

Ist zudem eine kirchliche Zeremonie geplant, sind der festlichen Garderobe nach oben im Grunde keine Grenzen gesetzt: Gut gekleidet sind Herren mit einem dunklen oder hellen Anzug mit weißem oder cremefarbenem Hemd, festlicher Seidenkrawatteund elegantem Pochette.

Doch auch ein schicker Smoking mit passender Fliege und gefaltetem, weißem Einstecktuch kann sich bei einer Trauung sehen lassen. Wer mehr will, für den ist ein eleganter Frack mit Frackhemd, einer Frackweste aus Baumwolle Pikee und einer passenden Frackschleife aus dem gleichen Material genau das richtige.

Doch Vorsicht: Der Bräutigam sollte trotz aller Hochzeitspracht unbedingt darauf achten, dass er der Braut nicht die Show stiehlt.